Zahnärztliches Studium von der Steuer absetzen (Stand 2024)

Dieser Artikel stellt die mir bekannten M√∂glichkeiten dar, wie Sie Ihr Studium der Zahnmedizin von der Steuer absetzen k√∂nnen. Es ersetzt keine steuerliche Beratung durch einen Steuerberater sondern soll Ihnen allgemeine Informationen liefern √ľber welche Punkte Sie mit Ihrem Steuerberater sprechen sollten, wenn Sie Ihr zahn√§rztliches Studium von der Steuer absetzen wollen.

Wie funktioniert das Steuersystem in Deutschland (vereinfachte Darstellung)?

Wenn Sie vor, w√§hrend oder nach dem Studium Geld verdienen, dann m√ľssen Sie diese Einnahmen versteuern. Der Staat r√§umt Ihnen aber einen Grundfreibetrag von 11.604 ‚ā¨ pro Jahr ein (Stand 2024). Erst ab diesem Einkommen aus Arbeit bezahlen Sie Einkommenssteuer. Auf Einkommen aus Arbeit unter 11.604 ‚ā¨ f√§llt keine Einkommenssteuer an. Generell gilt, wer mehr Einkommen erzielt, der bezahlt auch mehr Steuern. Dies liegt an der Progression im deutschen Steuersystem.

Ihr zu versteuerndes Einkommen aus Arbeit k√∂nnen Sie durch steuerlich relevante Ausgaben reduzieren. Diese Ausgaben nennt man¬†Werbungskosten¬†oder¬†Sonderausgaben. Der entscheidende Unterschied f√ľr Sie ist:

  • Werbungskosten k√∂nnen Sie in unbegrenzter H√∂he absetzen und in die Zukunft vortragen.
  • Sonderausgaben k√∂nnen Sie nur bis 6.000 ‚ā¨ (Stand 2024) absetzen und nicht in die Zukunft vortragen.

Warum ist das f√ľr Sie als Zahnarzt wichtig?

 

Erst- oder Zweit-Studium bzw. Ausbildung Zahnmedizin

Ob Sie Ihre Ausgaben f√ľr das Studium der Zahnmedizin als Werbungskosten oder als Sonderausgaben steuerlich geltend machen k√∂nnen entscheidet sich daran, ob Sie im Erst- oder im Zweitstudium sind.

Wie kann man das Erst-Studium Zahnmedizin von der Steuer absetzen?

Sie sind im Erststudium wenn Sie nicht im Zweitstudium sind ‚Äď wer h√§tte das gedacht. Wenn Sie Zahnmedizin im Erststudium studieren, dann k√∂nnen Sie Ihre Kosten f√ľr das Studium in den Sonderausgaben geltend machen.
Es ist jedoch aktuell in der Diskussion/Pr√ľfung, ob die Ausgaben f√ľr das Erststudium auch als Werbungskosten angesetzt werden k√∂nnen. Sollte der Bundesfinanzhof entscheiden, dass die Kosten f√ľr das Erststudium als Werbungskosten absetzbar sind, dann w√§re das nat√ľrlich f√ľr dieses kostenintensive Studium eine tolle Sache. Leider liegt noch kein Ergebnis dieser Pr√ľfung vor.

Wenn Sie sicher gehen m√∂chten, dass Sie von einer solchen Entscheidung profitieren, dann sollten Sie das weitere Vorgehen genau mit Ihrem Steuerberater besprechen. Zum Beispiel k√∂nnten Sie dann eine j√§hrliche Einkommenssteuererkl√§rung anfertigen und die Kosten f√ľr das Studium als Werbungskosten erfassen. Streicht das Finanzamt diese Kosten, dann k√∂nnen Sie einen Einspruch mit einem Verweis auf die aktuell laufende Pr√ľfung einlegen.

Entscheidet der Bundesfinanzhof (BFH) dann, dass die Kosten f√ľr das Erststudium als Werbungskosten absetzbar sind, dann gilt das auch f√ľr Sie. Entscheidet der BFH, dass die Kosten des Erststudiums nicht als Werbungskosten absetzbar sind, dann k√∂nnen Sie diese in der Regel immer noch als Sonderausgaben ansetzen.

Wie kann man das Zweit-Studium Zahnmedizin von der Steuer absetzen?

Sie befinden sich im Zweitstudium, wenn Sie zum Beispiel eine abgeschlossene Ausbildung als Zahntechnikerin oder Zahnarzthelferin haben. Aber auch branchenfremde Ausbildungen oder Studiengänge zählen dazu, wie zum Beispiel eine Lehre als Uhrenmacher oder ein Theologie-Studium. Voraussetzung ist nur, dass es abgeschlossen wurde und die Dauer der Ausbildung mindestens 12 Monate betrug.

Wenn Sie vor oder w√§hrend des Studium ‚Äěnur‚Äú gearbeitet haben, zum Beispiel in einem Restaurant, bei einem Dentallabor oder als Ferienarbeiter bei einer Firma, jedoch keinen anerkannten Berufsabschluss erreicht haben wird dies leider nicht gewertet. Ebenso z√§hlen abgebrochen Studieng√§nge nicht dazu. Im Zweifelsfall sprechen Sie bitte rechtzeitig mit Ihrem Steuerberater, ob Ihre bisherigen Aktivit√§ten anerkannt werden.

 

Sind die Kosten f√ľr das Studium Werbungskosten?

Wenn die Kosten f√ľr Ihr Studium zur Zahnmedizin als Werbungskosten anerkannt werden, dann k√∂nnen Sie diese in unbegrenzter H√∂he von der Steuer absetzen. Wenn Sie in einem Jahr keine Eink√ľnfte erzielen, dann k√∂nnen Sie die Kosten des Studiums in einem ‚ÄěVerlustvortrag‚Äú ins n√§chste Jahr mitnehmen. Sobald Sie dann zum Beispiel als¬†angestellter Zahnarzt Einkommen¬†erzielen, findet die Verrechnung statt und die Werbungskosten reduzieren Ihr zu versteuerndes Einkommen. Dadurch bezahlen Sie dann weniger Einkommenssteuer und k√∂nnen so Ihr Studium nachtr√§glich steuerlich geltend machen.

Mögliche Werbungskosten sind dann unter anderem:

  • Kauf von zahn√§rztlichem Material im Uni-Shop oder bei einem Dentalh√§ndler
  • Kauf einer Lupenbrille
  • Entfernungspauschale von der Wohnung zur Uni
  • Heimfahrten
  • Evtl. sogar Kosten f√ľr eine doppelte Haushaltsf√ľhrung wie zum Beispiel Miete f√ľr die Studentenwohnung
  • teilweise k√∂nnen Sie sogar Ihren Laptop absetzen
  • Fachliteratur (auch Fachzeitschriften)

 

Sind die Kosten f√ľr das Studium Sonderausgaben?

Wenn die Kosten f√ľr das Studium als Sonderausgaben anerkannt werden, dann k√∂nnen diese nur bis zu einer Summe von 6.000 ‚ā¨ und nur im aktuellen Jahr angesetzt werden. Ein Verlustvortrag ist nicht m√∂glich. Das bedeutet, wenn Sie in diesem Jahr keine Eink√ľnfte erzielen mit denen Sie Ihre Sonderausgaben verrechnen k√∂nnen, dann verpuffen diese.

Mögliche Sonderausgaben sind:

  • Kauf von zahn√§rztlichem Material im Uni-Shop oder bei einem Dentalh√§ndler
  • Kauf einer Lupenbrille
  • Entfernungspauschale von der Wohnung zur Uni
  • Heimfahrten
  • Evtl. sogar Kosten f√ľr eine doppelte Haushaltsf√ľhrung wie zum Beispiel Miete f√ľr die Studentenwohnung
  • teilweise k√∂nnen Sie sogar Ihren Laptop absetzen
  • Fachliteratur (auch Fachzeitschriften)

 

Fazit: Wie kann man das zahnärztliches Studium von der Steuer absetzten?

Gleiche Ausgaben ‚Äď andere steuerliche Behandlung

Die ansetzbaren Positionen sind exakt gleich, die Frage ist daher nur, in welcher H√∂he und √ľber welchen Zeitraum k√∂nnen Sie diese ansetzen und dar√ľber entscheidet die Einstufung als Werbungskosten oder als Sonderausgaben. Ein enger Kontakt zu Ihrem Steuerberater ist daher bereits vor dem Studium sinnvoll, da Sie die entstehenden oder entstandenen Kosten mittels Belegen oder Quittungen nachweisen m√ľssen.

Da Sie als Student der Zahnmedizin in der Regel nicht zu einer Steuererklärung verpflichtet sind, haben Sie bis zu 4 Jahre Zeit, Ihre freiwillige Steuererklärung abzugeben.

 

Steuer nach dem Studium Zahnmedizin

Nach dem Studium der Zahnmedizin geht es mit der Jobsuche los. Gut, dass sich bei den Bewerbungskosten ebenfalls der Fiskus beteiligt. Die Kosten einer Bewerbung gelten als vorweggenommene Werbungskosten und können daher als Werbungskosten bei der Steuererklärung angegeben werden.

Welche Kosten können bei der Jobsuche als Zahnarzt von der Steuer abgesetzt werden?

F√ľr das Finanzamt ist es unerhebliche wie viel Aufwand Sie f√ľr Ihren neuen Job als Assistenzzahnarzt auf sich nehmen. Ob Sie sich mit einer einfachen E-Mail bewerben oder mit einer Bewerbungsmappe und dann noch 5 Tage in der Praxis Probearbeiten ist unerheblich f√ľr die Absetzbarkeit der Kosten.

  • Internetgeb√ľhren
    Wenn Sie im Internet bei der Landeszahn√§rztekammer nach einer Stelle suchen, dann k√∂nnen Sie die anteiligen Kosten f√ľr die Internetnutzung steuerlich ansetzen.
  • Bewerbungsmappe und Bewerbungsfoto
    Kosten f√ľr die Mappe, das Papier, Fotokopien und Beglaubigung der Approbationsurkunde sowie das Porto. Passen Sie Ihre Bewerbungsart auf die Praxis an. Viele haben bereits auf Online- oder Emailbewerbungen umgestellt, andere w√ľnschen noch ganz klassisch die Bewerbungsmappe. In beiden F√§llen k√∂nnen Sie insbesondere die Kosten f√ľr ein professionelles Bewerbungsbild absetzen. Tipps zur Bewerbung als Assistenzzahnarzt
  • Vorstellungsgespr√§ch
    War die Bewerbung erfolgreich, dann folgt die Einladung zu einem pers√∂nlichen Kennenlernen. Das Finanzamt beteiligt sich mit 0,30 Euro je gefahrener Kilometer an den Kosten. Auch das Parkticket oder das Ticket f√ľr den √∂ffentlichen Nahverkehr werden anerkannt.
  • Probearbeiten in der Zahnarztpraxis
    Oft wird nach einem ersten Kennenlernen das Probearbeiten in der Praxis geplant. Auch in diesem Fall können Sie die An- und Abreisekosten sowie evtl. anfallende Übernachtungskosten steuerlich nutzen.
  • Verpflegungsmehraufwendungen
    Dauert das Probearbeiten länger als 1 Tag, dann können Sie zusätzlich zu den oben genannten Kosten noch die Verpflegungsmehraufwendungen angesetzt.

Bitte beachten Sie, dass alle Kosten dem Finanzamt durch die Belege und Quittungen nachgewiesen werden m√ľssen. Falls keine Belege oder Quittungen mehr vorhanden sind oder es keine gab, kann mit festgelegten Pauschalen gearbeitet werden.

Sofern der Arbeitgeber alles oder einen Teil von den Bewerbungskosten √ľbernimmt, darf nur die Differenz zwischen den √ľbernommenen und den tats√§chlichen Kosten steuerlich angesetzt werden.

Checkliste Bewerbungskosten Assistenzzahnarzt

  • Internetkosten (anteilig)
  • Ausgaben f√ľr Stellengesuch z.B. auf der Internetseite der LZK (falls kostenpflichtig)
  • Briefpapier
  • Umschl√§ge
  • Briefmarken / Portokosten
  • Klarsichth√ľllen / -mappen
  • Bewerbungsmappen / -hefter
  • amtliche Beglaubigung der Approbation / Abschlusszeugnisse
  • Bewerbungsbilder
  • Seminare zum Bewerbungstraining
  • Telefonkosten mit dem neuen Arbeitgeber
  • Fahrtkosten mit dem Auto und Motorrad, Kilometerpauschale: 0,30‚ā¨ pro Kilometer (Stand 2024)
  • √úbernachtungskosten / Verpflegungsmehraufwand
  • Zus√§tzliche Auslagen f√ľr ein Probearbeiten
  • Parkgeb√ľhren
  • Tickets f√ľr √∂ffentliche Verkehrsmittel

Was kann der angestellte Assistenzzahnarzt / angestellte Zahnarzt von der Steuer absetzen?

Wenn Sie erstmal als Assistenzzahnarzt / angestellter Zahnarzt tätig sind, dann erzielen Sie auch ein Einkommen. Ab diesem Zeitpunkt sind die beruflich verursachten Kosten in aller Regel Werbungskosten.

Insbesondere sind dies:

  • Bewerbungskosten f√ľr eine andere Arbeitsstelle (siehe oben)
  • Umzugskosten, wenn dadurch eine signifikante Einsparung an Zeit oder Wegstrecke entsteht
  • Ausgaben f√ľr die Promotion, sofern das Studium zur Zahnmedizin bereits abgeschlossen wurde
  • Fortbildungen
  • Fachliteratur
  • Kauf einer Lupenbrille
  • Beitr√§ge zur¬†Berufshaftpflicht Assistenzzahnarzt
  • ‚Ķ

Diese Kosten können dann mit Ihrem Gehalt verrechnet werden und reduzieren Ihre Steuerlast.

 

Abschlie√üend noch ein paar n√ľtzliche Hinweise f√ľr Sie zum Thema Bewerbung und Versicherungen:

Wie Sie sich richtig als Assistenzzahnarzt bewerben erfahren Sie hier.

Welche Versicherungen sind in der Assistenzzeit wichtig:

 

Ich dr√ľcke Ihnen die Daumen, dass Sie Ihr Zahn√§rztliches Studium von der Steuer absetzen k√∂nnen und eine tolle R√ľckerstattung erhalten!